coverIch habe lange überlegt, ob ich auf die Seite meines „Krebsblogs“ verlinke, was hat Krebs mit Schreiben zu tun? Nichts. Und alles. Denn ich habe mich verändert. Die Krebserkrankung war es nicht so sehr, es war der Umgang damit. Die Art, wie ich diese Erkrankung in mein Leben integrierte und wie ich es schaffte, mein Leben weiter zu leben. Wie ich erkannte, wie stark ich bin. Was ich vorher gar nicht wusste. Wie klar und strukturiert ich mit mir umgehen kann, wenn Gefahr im Verzug ist.

Krebs ist Gefahr im Verzug. Aber wie meine normalerweise tödlich verlaufende Tetanusinfektion in der Kindheit, habe ich mal wieder alle meine Kräfte gesammelt und mobilisiert und Menschen gefunden, die mir den Weg bereiteten. Ich bin stark. Das hat mir der Krebs gezeigt. Ich bin stark.

Ich wäre anders ohne diese Erkrankung. Darum will ich sie benennen. Will ich einen Link setzen auf diese Seite von mir. Die dazu gehört. Und die mich verändert hat.

Zum Positiven. Das ist mir wichtig zu sagen! Zum Positiven!

Und hier geht’s zu den -> PortGeschichten

Und weil Krebs nicht alles ist, habe ich in meinem Leben einen neuen Raum betreten, ich bin sozusagen eine Tür weiter gegangen. Die Idee dazu kam in Irland, wo wir wunderschöne Wochen in einem dieser Cottages verbrachten, unweit von Portmagee. Irland verzaubert, der Blick auf das Meer, die rauhe See, die Sonnenuntergänge, es verzaubert. Aber das ist eine andere Geschichte. Jedenfalls hatte ich da den Wunsch, einen neuen Blog zu eröffnen, weiter zu gehen, die Krebserkrankung nicht mehr im Focus zu haben, denn ich bin im Leben weiter gegangen. So seltsam es klingen mag, der Krebs hat mich reicher gemacht. Reicher an Lebenserfahrung. Und an der Erfahrung, dass das Leben endlich ist. Nun braucht man dafür nicht unbedingt eine Krebserkrankung, besser wäre, es gäbe sie gar nicht, aber ich hatte ihn nun einmal und ich habe ihn angenommen, was blieb mir auch anderes. Doch jetzt, und das spüre ich deutlich, bin ich eine Türe weiter gegangen, auch wenn mir die Nachsorge ein Lebtag erhalten bleibt, aber den Raum der akuten Erkrankung habe ich verlassen. Ich lebe wieder. Ich habe wieder alle Möglichkeiten, die der neue Raum bietet, den ich betreten habe 😃

Und hier geht’s -> eine Tür weiter

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.